Loading...

Köln

Oskar-Jäger-Str. 170
50825 Köln

0221 1680 650

0221 1680 6599

Frankfurt a.M.

Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt a.M.

069 710456 109

069 710456 450

Öffnungszeiten

Mo - Do: 09:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 17:00 Uhr

Fr: 09:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 15:00 Uhr

Erstberatung

Nutzen Sie unser Erstberatungsangebot und lassen Sie Ihr Anliegen qualifiziert durch unsere spezialisierten Rechtsanwälte prüfen.

DE
Köln: 0221 1680 650  |  Frankfurt: 069 710456 109

Kanzlei für Bankrecht, Kreditrecht & Kapitalanlagerecht

Unsere spezialisierten Anwälte für Bankkunden und Kapitalanleger vereinen fachliche Expertise mit langjähriger Erfahrung in der Prozessführung. Wir beraten an unseren Standorten in Köln und Frankfurt in allen Bereichen des Bank- und Kapitalmarktrechts.

Vorfälligkeitsentschädigung

Wir beraten Bankkunden in einer Vielzahl von Rechtsstreitigkeiten zu dem Thema Vorfälligkeitsentschädigung oder Nichtabnahmeentschädigung. Hierbei geht es vielfach um Fragen der Höhe und der Umgehung dieser Entschädigungsforderungen von Banken und Sparkassen. Die Erstberatung in diesem Themenkomplex ist kostenlos.

Kreditverträge

Unsere Rechtsanwälte sind spezialisiert auf Fälle im Zusammenhang mit Darlehens- und Kreditverträgen. Wir unterstützen Verbraucher bei der Durchsetzung von Widerrufsrechten, bei der Abwehr von Kreditkündigungen und im Zusammenhang mit Rechtsfragen zu Immobilienkrediten.

Konto & Banking

Im Bankrecht vertreten wir Kontoinhaber im Zusammenhang mit den Missbrauch von EC- und Kreditkarten oder dem Online-Banking gegen alle Banken und Sparkassen gerichtlich und außergerichtlich. Die Erstberatung in diesem Themenkomplex ist kostenlos und unverbindlich.

Kanzlei für Bankrecht, Kreditrecht & Kapitalanlagerecht

Unsere spezialisierten Anwälte für Bankkunden und Kapitalanleger vereinen fachliche Expertise mit langjähriger Erfahrung in der Prozessführung. Wir beraten an unseren Standorten in Köln und Frankfurt in allen Bereichen des Bank- und Kapitalmarktrechts.

Vorfälligkeitsentschädigung

Wir beraten Bankkunden in einer Vielzahl von Rechtsstreitigkeiten zu dem Thema Vorfälligkeitsentschädigung oder Nichtabnahmeentschädigung. Hierbei geht es vielfach um Fragen der Höhe und der Umgehung dieser Entschädigungsforderungen von Banken und Sparkassen. Die Erstberatung in diesem Themenkomplex ist kostenlos.

Kreditverträge

Unsere Rechtsanwälte sind spezialisiert auf Fälle im Zusammenhang mit Darlehens- und Kreditverträgen. Wir unterstützen Verbraucher bei der Durchsetzung von Widerrufsrechten, bei der Abwehr von Kreditkündigungen und im Zusammenhang mit Rechtsfragen zu Immobilienkrediten.

Konto & Banking

Im Bankrecht vertreten wir Kontoinhaber im Zusammenhang mit den Missbrauch von EC- und Kreditkarten oder dem Online-Banking gegen alle Banken und Sparkassen gerichtlich und außergerichtlich. Die Erstberatung in diesem Themenkomplex ist kostenlos und unverbindlich.

Expertise

BANKRECHT

Missbrauch von EC-und Kreditkarten oder beim Online-Banking, Überweisung und Zahlungsverkehr, falsche Zinsenberechnungen beim Sparvertrag oder Probleme mit dem Bausparvertrag. Gründe, sich mit einer Bank zu streiten, gibt es viele. Der Bankkunde befindet sich oft in einer Situation wieder, in der er mit seiner Rechtskenntnis der Bank deutlich unterlegen ist. Um Waffengleichheit herzustellen, brauchen Bankkunden fachkundige Unterstützung. Unsere auf das Bankrecht spezialisierten Rechtsanwälte beraten und vertreten Bankkunden in allen Bereichen des Bankrechts, insbesondere zum Girokonto und zum Zahlungsverkehr (Überweisungen, Paypal, etc.), Sparvertrag und Prämiensparen und beim Bausparen.

KREDITRECHT

Bei Problemen mit Privatkrediten oder Firmenkrediten ergeben sich für Bankkunden oft umfangreiche und existenzielle Fragestellungen. Darf die Bank das Darlehen kündigen und die Sicherheiten verwerten? Darf die Bank den Bürgen in Anspruch nehmen? Kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen? Darf die Bank Bearbeitungsgebühren erheben? Wann kann ein Bankkunde den Kreditvertrag kündigen? Kann der Kreditvertrag auch nach Ablauf der Widerrufsfrist noch widerrufen werden? Unsere spezialisierten Rechtsanwälte beantworten Ihre Fragen umfassend und vertreten Bankkunden gerichtlich und außergerichtlich.

KAPITALANLAGERECHT

Ob Aktiengeschäfte oder Fonds zur Altersvorsorge. Anleger sind den Finanzdienstleistern wie Banken, Versicherungen und anderen Organisationen oft strukturell unterlegen. Unsere Kanzlei berät und vertritt seit vielen Jahren Geschädigte in Anlageberatungsprozessen. Unsere Anwälte analysieren das Anlagekonzept, prüfen Vertragsklauseln auf ihre Gültigkeit und zeigen Wege auf, wie Sie gegebenenfalls vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen können. Als Honoraranwälte der Verbraucherzentralen in Bergheim, Brühl, Düsseldorf und Euskirchen liegt unser Schwerpunkt auf der Vertretung von Verbrauchern.

ERSTBERATUNG

Nutzen Sie unser Erstberatungsangebot und lassen Sie Ihr Anliegen qualifiziert durch unsere spezialisierten Rechtsanwälte prüfen.

Standorte

Köln

Oskar-Jäger-Str. 170
50825 Köln

+49 (0) 221 1680 650
+49 (0) 221 1680 6599

» Kontakt aufnehmen

Frankfurt

Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt a.M.

+49 (0) 69 710456 109
+49 (0) 69 710456 450

» Kontakt aufnehmen

Anwälte

Lutz Stader
Rechtsanwalt & Mediator
David Stader
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Bank- & Kapitalmarktrecht
Tamara Stader
Rechtsanwältin

Aktuelles

von
09-09-2021 15:59
von

Der Europäische Gerichtshof hat mit seinem Grundsatzurteil vom 09.09.2021 (C-33/20, C-155/20, C-187/20) den Weg für einen Widerruf von Autokrediten und Autofinanzierungen geebnet und die Schlussanträge des Generalanwaltes damit bestätigt. Die Mehrzahl der Darlehensverträge, die nicht im Zusammenhang mit einer Immobilie stehen, dürften nach diesem Urteil widerrufbar sein.

von
von
20-08-2021 13:36
von

Nachdem der Bundesgerichtshof die Beschwerde der Commerzbank gegen das Urteil des OLG Frankfurt zurückgewiesen hat, hat die Commerzbank den Widerstand gegen die Rückforderungsverlangen der Bankkunden aufgegeben und erstattet die Vorfälligkeitsentschädigungen in den ersten von RA David Stader geführten Verfahren freiwillig.

von
von
12-08-2021 14:23
von

Mit Urteil vom 05.08.2021 (15 O 262/20) hat das Landgericht Köln die Zwangsvollstreckung der Sparkasse Köln Bonn für unzulässig erklärt. Die zuvor erklärte Kündigung des Darlehensvertrages war unwirksam, da die Sparkasse ihrer Kündigung keine Vollmacht beifügte und der Kunde die Kündigung aus diesem Grunde zurückwies.

von
von
10-08-2021 17:42
von

Das Landgericht Hamburg (Az.: 318 O 164/20) hat mit Urteil vom 19.02.2021 die Commerzbank AG zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung i.H.v. EUR 21.476,83 verurteilt. Die Begründung des Landgerichts trifft auch Verträge anderer Bankhäuser zu.

von

Copyright 2014 - 2021 STADER Rechtsanwälte PartG mbB. Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Online-Angebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern. Erläuterungen zu den Datenschutzeinstellungen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Erforderlich:

Notwendige Cookies zulassen damit die Website korrekt funktioniert.

Externe Medien:

Externe Medien wie Youtube zulassen.

Statistik:

Wir haben uns entschieden, auf die Nutzung von Analyse-Tools wie Google Analytics oder Matomo zu verzichten.

Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.